mailtausch-tipps 

Zurück

Liste aller MAILTAUSCH-SYSTEME: siehe gleichnamiger link
TIPPS zur EFFIZIENTEN NUTZUNG
 
von MAILTAUSCH-PROGRAMMEN:

 

Wenn man – wie ich – bei so ziemlich allen Mailtausch-Anbietern eingeschrieben ist und damit täglich so an die Tausend (fallweise auch mehr ) mails bekommen könnte, muß man sich schon eine Strategie zurechtlegen, wie man die alle bestätigen kann. Das geht nur noch mit relativ ausgefeilter Logistik.

Zuerst sollte man sich dazu die Anbieter in Gruppen einteilen:

  1. Gesuchte Punkte: Anbieter hat viele Mitglieder (+500, schickt eine überschaubare Mailmenge von nicht mehr als 20/25 täglich ohne daß man sie selbst beschränken muß und man braucht jeden Punkt um selbst alle Mitglieder zu bemailen) – da ist meist die Ration auch nicht höher als 1:1 / 1:2 (alle mails immer gleich bestätigen)
  2. Ausgewogene Anbieter: schickt auch so an die 20 – 25 mails täglich und wenn man die brav bestätigt kann man auch selbst jeden zweiten/dritten Tag ein mail an alle senden: Mitgliederzahl 200 – 500, Ratio ist dann so bei 1:3, 1:5 (wird sukzessive bestätigt wie sie kommen und gebraucht werden)
  3. Ausreichende Punktemengen: hier kommen von weniger als 200 Mitgliedern täglich genug mails um jeden Tag mindestens 1 bis 3 mail zu senden. Wenn man nicht ein Limit setzt geht man in den Mails bald unter. (Bestätigung kann warten, egal wenn ein paar Punkte verloren gehen, weil die mails verfallen.)
  4. Zum Schweinefüttern: weniger als 100 Mitglieder (oft nichtmals 50) senden bei einer Ration von 1:20, 1:50 oder gar 1:100 täglich 500 mails hin und her. Nach einer Woche hat man ein Guthaben von 25.000 Klickmails oder 50.000 normalen mails und weiß wirklich nicht mehr was man den 39 Leuten (die man schon fast persönlich kennt) jetzt noch schreiben sollte ohne sie massiv zu verärgern. Ohne Limitierung ist man den mails hilflos ausgeliefert.

Um herauszufinden zu welcher Gruppe ein (neuer) Anbieter gehört lasse ich einmal einige Zeit lang alles auf mich einprasseln um zu sehen, wohin er sich entwickelt. Meistens beginnt er mit hoher Ratio und kommt nach 14 Tagen drauf, daß das zu einem wahnwitzigen Teufelskreis führt der nicht mehr so leicht zu stoppen ist. Dann schmeißt er entweder gleich die Nerven weg und gibt auf (spätestens nach ein paar Tagen kommt jeder Newbie drauf, daß das Arbeit ist die sich nicht bezahlt macht) oder zieht die Notbremse indem er die täglich erlaubte Mailanzahl pro User beschränkt, die Ratio reduziert die Mails nach 3 Tagen verfallen läßt oder einfach die erreichten Punkte streicht (Hackerangriffe sind da eine beliebte Ausrede) – meistens macht er dann gleich alles auf einmal und beginnt wieder von vorne in der Hoffnung daß er es jetzt besser macht.

Daher ist es sinnvoll bei neuen Anbietern nicht ewig zu warten, bis man sein Guthaben aufbraucht. Bei mindestens 50% ist das Guthaben nämlich schnell wieder irgendwie weg.

Als etwas gewiefterer Mailtäuschler kann man danach darangehen die Mailtausch-Anbieter so zu gruppieren (und in einzelne Ordner ablegen), daß man möglichst zeitsparend und effizient seine hunderten mails täglich abklicken kann.

Als erstes kommen die mails, die man gar nicht bestätigen muß in den Müll und klickt die an, die kein Zeitlimit vorgegeben haben und völlig ohne Zeitleisten arbeiten, klick-klick-klick,---- und weg damit.

Danach schaut man sinnvoller Weise erst einmal welche man gemeinsam bestätigen kann, ohne daß sich die Script gegenseitig stören. Da kann man z.B. die 60-sec. mails von Anbieter A öffen und parallel dazu noch von Anbieter B und C die 30 sec.-mails bestätigen, ohne daß eine Zielseite deswegen frühzeitig geschlossen und damit nicht vergütet wird.
Mit etwas Probieren kommt man auch drauf, wenn der Timer sowieso nur Blendwerk ist und die Gutschrift sofort erfolgt, ohne daß man die 30 sec. wartet. (einfach einmal 10 mails öffnen und schliessen und schauen, was sich am Punktestand verändert hat).
Fallweise kann man von einem Anbieter auch gleich 20 mails hintereinander bzw. parallel öffnen und dann der Reihe nach wieder schliessen ohne jedes einzelne die ganze Zeit geöffnet zu haben. 20 Stück 20 sec.-mails lassen sich damit in etwas über 40 sec. bestätigen. (das funktioniert nicht immer und bei jedem! – einen kleinen Trick dazu verrate ich später noch)
Und wenn von einem "zum Schweinefüttern" die mails mit unterschiedlich langer Bestätigungszeit daherkommen, die meisten aber eh nur 5 oder 10 sec. Bestätigungszeit haben klickt man eben (nach Gefühl, Gehör - beim 2.klack - oder pedantisch nach Stoppuhr) alle 10 sec. – egal ob dabei ein paar Punkte der mails mit längerer Bestätigungszeit durch den Rost fallen.

(Details dazu wer in welche Kategorie fällt gebe ich aus verständlichen Gründen hier nicht bekannt)


Beachten sollte man auch, daß sich manche Scripts gegenseitig stören (bei 5 Surfbars und 5 Mailtäuschlern gleichzeitig ist der Absturz meist vorhersehbar)

Die Mails nach Absender sortieren und dann der Reihe nach vom ältesten zum jüngsten durchzugehen ist am vernünftigsten, das spart Zeit, weil die einzelnen Seiten damit schneller aufgehen als wenn man alles kreuz und quer öffnet. Die ganzen Popups, Exitpopups, etc. kann man dabei auch gleich offen lassen und braucht sie garnicht bei jeden mal extra wegzuklicken, es kommt eh´ immer wieder dasselbe – dann soll es gleich da bleiben.

Ich richte mir immer gleich das nächste mail so her, daß ich nur noch auf den Bestätigungslink klicken muß, sobald ich den klick höre, daß mir die Bestätigung signalisiert und ich inzwischen woanders weiterschreibe (merken welcher Button welches Fenster wieder nach vorne holt und nicht vergessen, daß manche so lästig sind, daß man vorher einen link auf der Seite anklicken muß und ihn danach auch wieder bewerten sollte – die darf man nicht einfach ungeschaut im Outlook Express abklicken!)

Denken Sie daran, daß die Mails nur einen bestimmten Gültigkeitsdauer haben (üblich sind 7 Tage, manche sind aber bereits nach 3 Tagen verfallen, andere wiederum sind auch ein Monat gültig.)

Fallweise sollte man sehen, ob nicht irgendeine Info mail darunter ist in dem ein Anbieter seinen Exodus ankündigt. Dann erspart man sich eventuell hunderte mails der letzten Tage noch zu bestätigen, die eh‘ nicht mehr gutgeschrieben werden.......

Wichtig ist sich beim Bestätigen der mails keinesfalls zu verzetteln. Wenn Sie lesen wollen kaufen Sie sich Krieg und Frieden oder eine Jerry-Cotton Sammlung. Halten Sie sich nicht damit auf herumzutüfteln, wie gut Ihnen welche Seite gefüllt um sie zu bewerten. Den Punkt (falls überhaupt) gibts sowieso, ein befriedigend für alles und jeden und die Sache ist erledigt. Wenn eine Seite zu früh geschlossen wurde und das mail schon im Mülleimer ist kramen Sie es nicht wieder heraus um den läppischen Punkt doch noch zu bekommen. In der Zeit bestätigen sie 20 andere mails. Keine Angst, die gehen Ihnen sicher nicht aus!
Unterdrücken Sie Ihr Verlangen sich auch noch die Unterseiten von den beworbenen Homepages anzusehen, sich die Musik bis zu Ende anzuhören oder sich gleich bei einem der beworbenen Programme anzumelden. Sie kommen damit in Teufels Küche. Die Zeit geht Ihnen ab!

Wenn Sie an einem Angebot Interesse haben, dann markieren sie es und kommen Sie später darauf zurück. Es ist einfacher und effizienter wenn Sie sich nur einmal am Tag oder einmal in der Woche bei allen neuen Paid4irgendwas Programmen anmelden. Dann können Sie auch gleich alle Ref.-Links auf einmal in Ihre Homepage einbauen und alles in einem Aufwaschen aktualisieren.

Zeit ist dabei alles:
Auf keinen Fall zahlt es sich aus auf die Bestätigung eines einzelnen mails ewig zu warten, geht´s nicht dann gleich weg damit....

Ich höre auf mails eines Anbieters zu bestätigen wenn:

  • Sein Script mein System in irgendeiner Art stört.
  • Ständig mails mit "falscher ID", "schon bestätigt" oder "verfallen" dazwischengeschummelt werden (ich meine nicht, wenn sie wirklich schon über 7 Tage und damit verfallen sind, sondern wenn das immer wieder zwischen den regulären mails ist und man vielleicht auch noch zuerst 30 sec. warten muß um festzustellen, daß das mail nicht bestätigt wird
  • Die Zeitleiste erst nach einiger Zeit aufgeht und die Bestätigung dann auch wieder auf sich warten läßt – aus welchem Grund auch immer (meist dauert das Laden des dazugehörigen Banners eine Ewigkeit und stört den Timer – ich warte aber nicht 1 Minute um 20 sec. zu bestätigen)
  • Der Timer ständig ins Stocken gerät, weil ein Steuerelement etwas hat
  • Der Timer über die Zeit hinaus ins Minus läuft
  • Laufend Framebrecher das Bestätigen unmöglich machen
  • Bei ihm laufend eine Kettenreaktion von Popups aufgeht
  • Sich ständig Zugangsassistenten (besd. zu Sexsites) installieren wollen.
  • Popups von Hacker-Schrott u.ä. aufgehen, die sich nicht mit einem klick entfernen lassen, weil sich das Fenster so plaziert, daß man es nur noch durch Strg+Alt+Enf. Oder Versschieben wieder los bekommt.
  • Popups dynamisch über das Fenster flitzen und erst nach Stillstand wieder loszukriegen sind.

Alles das sind einmal Gründe die mails nicht mehr weiter zu bestätigen und nach hinten zu reihen (die kommen dann dran, wenn dafür Zeit ist und es egal ist wie lange das Bestätigen des Mails dauert, weil ich eh´ nicht da bin, sondern mit den Hunden Gassi gehe oder sonstwas anderes mache – z.B. mails schreibe, etc. und das irgendwo im Nirwana abläuft)

Wenn ich feststellen kann von welchem Absender (welchem User) solche unangenehmen mails kommen bestätige ich eben genau seine mails nicht mehr.

Ich stehe auf dem Standpunkt, wenn ich eine zweite Werbung mit Popup bekomme will ich auch doppelte Vergütung, sonst soll er seine Punkte verlieren – basta!

Nach hinten gereiht werden ebenfalls folgende mails:

  • wenn das Verhältnis der Zeiten zu den Punkten beim selben Anbieter nicht stimmt (1 pkt. für 10 sec. steht in keiner Relation zu 3 Pkt. für 60 sec. Ich bestätige dann vorrangig die kurzen Bestätigungszeiten. In 60 sec. geh´ich aufs Klo.) - Generell reichen schon 10 sec. um zu beurteilen, ob mich etwas interessiert oder nicht, soferne das nicht schon aus dem Text klar hervorgeht
  • Wenn ich von ein und demselben User 15 mails hintereinander mit demselben Text und Produkt vorgesetzt bekomme vergeht mir die Lust.
  • Wenn ich in mails vor lauter links den zum Bestätigen nicht mehr finde
  • Der Bestätigungslink erst nach 27 Seiten auftaucht und vorher die Gebrauchsanweisung für 20 Paid-4-irgendwas Anbieter steht
  • Uberhaupt keine Texte mehr stehen sondern nur "Super" – "da klicken" oder sowas....

Das sei auch als Anhaltspunkt dafür zu nehmen, was man selbst in seine mails schreibt.

 

Eigene Mails sende ich idealerweise gleich im Anschluß nachdem ich von dem entsprechenden Anbieter wieder einen Schwung bestätigt habe. Dann weiß ich schon, wie die mails von ihm letztlich aussehen und was da so alles zur Zeit daherkommt. Dementsprechend ist man schon vorbereitet, man hat schon seine URL im Browser stehen und kann nach einiger stupider Klickzeit wieder das Hirn auslüften.

Wenn Sie jetzt denken, damit sind Sie schnell wie Schumi,
dann hören Sie sich das an:

Um täglich 1000 mails (von 50 Mailtäuschlern kommt das schnell zusammen) mit durchschnittlich 30 sec. Bestätigungszeit brav und streng nach Vorschrift abzuklicken brauchen Sie normalerweise mit allem Drumherum weit über 10 Stunden. Soviel Zeit werden Sie dafür nicht opfern wollen oder können.

Wenn Sie geplant vorgehen und meine vorherigen Tipps einigermaßen befolgen, haben Sie jetzt vielleicht 30% an Zeit gespart und schaffen die 1000 mails in knappen 8 Stunden (daß dabei 10% der Mailpunkte verloren gehen darf Sie nicht weiter stören). Das ist aber auch noch viel zu lange.

Sie müßten es auch in 2 Stunden schaffen. Dazu reichen aber die bisher genannten Tricks bei weitem nicht aus.

Der Turbo kommt erst: Vergessen Sie das Klicken!
Wirklich schnell – und ich meine um ein Vielfaches schneller – werden Sie nur mit kopieren+einsetzen!
Öffnen Sie sich dazu 5 oder 10 Startseiten-Browserfenster parallel (damit haben Sie auch gleich ihre Startseitenaufrufe erfüllt). Diese bleiben Ihnen geöffnet und werden nicht überschrieben, wenn Sie einen neuen link anklicken. Jetzt kopieren Sie einen Bestätigungslink nach dem anderen und setzen sie der Reihe nach in die Adressleisten ein. So können Sie pro Minute 10 oder mehr mails bestätigen, ohne nennenswert Punkte zu verlieren. In zwei Stunden konzentrierter Arbeit haben Sie 1000 mails erledigt.
Dieses System funktioniert allerdings nur bei mails, bei denen die Zeitleiste direkt auf der Seite integriert ist. Überall, wo der Timer in einem eigenen Fenster läuft geht das nicht, weil der Timer dann jedesmal durch den Neuen ersetzt wird. Diese mails müssen Sie weiterhin anklicken – das läuft eben nebenher mit. Fallweise kann es vorkommen, daß aufgrund eines Scriptfehlers? oder aus sonstigen, mir unbekannten Gründen auch Zeitfenster gleichzeitig laufen. (Das passiert mir manchmal wenn irgendeine Anwendung nicht mehr reagiert und das System scheinbar am Ende seiner Kräfte ist – bewußt herbeiführen konnte ich es noch nicht, aber ich achte auf solche Glücksfälle). Nützen Sie das schamlos aus und klicken Sie weg was das Zeug hält! Schliessen sie dann die Anwendung, die nicht reagiert keinesfalls, sonst haben Sie die Chance verpaßt.

Wenn Sie jetzt moralische Bedenken bekommen, weil Sie damit den einzelnen mühsam gestalteten Homepages nicht die ihnen vielleicht zustehende Aufmerksamkeit schenken, trösten Sie sich – Ihrer Werbung geht es genauso (oder glauben Sie, daß alle anderen gebannt vor "Autohits" sitzen und darauf warten die nächste Seite sehen zu dürfen?). Vielen reicht es auch schon, daß ihre mails überhaupt bestätigt werden, weil sie damit auf eine höhere Besucherzahl verweisen können (sei es um so den Preis der eigenen Werbekosten zu erhöhen bzw. zu rechtfertigen oder nur für´s Ego) oder weil sie für Ihren Klick bezahlt werden.
Glauben Sie mir: der Moralbegriff einer Sandviper ist in diesem Business verbreiteter als die Freundlichkeit mit der eine Klapperschlange rasselt.

Dazu noch ein kleiner Tipp:
Vergessen Sie nicht Ihre temporären Dateien (Windows und Internet) regelmäßig zu entleeren. Durch den Aufruf der tausenden von Seiten die Ihr PC ja immer speichert um sie schneller parat zu haben ist Ihre Festplatte in Kürze vollgerammelt mit zwischengelagerten Daten. Damit verlangsamt sich die Rechnergeschwindigkeit über kurz oder lang ganz erheblich und irgendwann geht gar nichts mehr!

Einmal wöchentlich kann es nicht schaden diese Dateien zu entleeren:

Dazu gehen Sie unter "Arbeitsplatz" ins Laufwerk C (Festplatte) dort in den Ordner "Windows" und entleeren den kompletten Inhalt des Ordners "Temp." (Temporäre Dateien) und den Inhalt des Ordners "Temporary Internet Files" (Temporäre Internetdateien) – gesamten Inhalt markieren und Löschen - Achtung! Nicht die Ordner selber löschen (die werden noch gebraucht), sondern nur den Inhalt! Temporäre Internetdateien können Sie auch direkt im Browser ("Extras" > "Internetoptionen" > "Temporäre Internetdateien" > "Löschen") entfernen. Vergessen Sie nicht danach auch den Papierkorb zu leeren!

Ausserdem sollten Sie fallweise die Festplatte defragmentieren um die Geschwindigkeit zu erhöhen: Gehen Sie dazu auf "Start" > "Programme" > "Zubehör" > "Systemprogramme" > "defragmentieren". Dieser Vorgang kann – je nach dem wie lange Sie das nicht gemacht haben auch eine Stunde oder länger dauern. Damit werden die Daten wieder ordentlich geschlichtet und die Geschwindigkeit ihres PC´s erhöht.

Nach dieser Aufräumarbeit werden Sie Ihren Rechner nicht mehr wiedererkennen, aus dem alten Trabi ist plötzlich wieder ein Ferrari geworden!


 

Liste aller MAILTAUSCH-SYSTEME: siehe gleichnamiger link

Datenschutzerklärung
Kostenlose Homepage erstellen bei Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!